© 2020 ECOLUTIONARY by Shireen Stengel | Munich, Germany | info@ecolutionary.de  | Impressum & Datenschutz

Ecolutionary_Wortmarke.png
  • shireenstengel

Workshop „Mehr Nachhaltigkeit im Alltag!“

München | 27. Januar 2020


Mit ihren Workshops „Mehr Nachhaltigkeit im Alltag“ inspiriert Shireen Stengel nicht nur Privatpersonen sondern auch MitarbeiterInnen aus Unternehmen. Es geht darum, dass jede/r Einzelne einen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann. Entscheidet sich ein Unternehmen dazu, Nachhaltigkeit in der Unternehmensstrategie und im Berufsalltag zu verankern, bringen ein „Top Down“ Ansatz und starr vorgegebene Richtlinien nur wenig. Die Mitarbeiter müssen mitziehen und die Beweggründe der neuen Ausrichtung verstehen, um die Änderungen umsetzen zu können. Ein Bewusstsein für das Thema ist nötig, damit eine intrinsische Motivation möglich ist. Das interaktive Format in Form von Workshops wird bewusst gewählt, da die Involvierung der TeilnehmerInnen entscheidend für das Gefühl ist, selbst etwas kreieren zu können und im Endeffekt, wie viel von den Inhalten schließlich hängen bleibt. Nur wenn alle MitarbeiterInnen am selben Strang ziehen und die neue Ausrichtung verinnerlicht haben, kann langfristig Erfolg im Unternehmen eintreten. Durch die Involvierung im Rahmen von Workshops wird den MitarbeiterInnen außerdem Wertschätzung entgegengebracht. Wer sich wertgeschätzt fühlt, fühlt sich eher als Teil des Ganzen und stärker mit dem Unternehmen verbunden. Werden die Meinungen der MitarbeiterInnen im Veränderungsprozess beachtet, steigt die Mitarbeitermotivation und schließlich auch die Mitarbeiterbindung. Grundvoraussetzung für langfristigen Erfolg.

Möchten Sie Ihren MitarbeiterInnen einen Workshop zum Thema Nachhaltigkeit anbieten?


Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!



Am 27. Januar drehte sich im Workshop „mehr Nachhaltigkeit im Alltag“ alles darum, wie man als Einzelperson einfach etwas tun kann, um dem Klimawandel entgegenzuwirken. Mit großem Interesse fanden sich 15 MünchnerInnen am Montagabend nach ihrem Arbeitstag zusammen, um mehr über das Thema Nachhaltigkeit zu erfahren.


Im ersten Teil des Workshops erarbeiteten die TeilnehmerInnen ihren persönlichen Status Quo. Wie bei jedem Veränderungsprozess ist es auch hier essentiell, dass ein Bewusstsein über den Ist-Zustand geschaffen wird, bevor über Veränderungen gesprochen werden kann. In einem zweiten Teil steht die Vermittlung von Wissen im Vordergrund. Shireen Stengel gibt als Workshopleiterin konkrete Tipps, wie sich Nachhaltigkeit in den Alltag integrieren lässt. Die Empfehlungen sind praxisnah und einfach umzusetzen. Viele Tipps sind innovativ, ausgefallen und eine Bereicherung im Alltag. Der Geschäftsführerin von ECOLUTIONARY ist es wichtig zu zeigen, dass es sich bei Nachhaltigkeit nicht um Verzicht handelt und gleich gar nicht um eine Öko- oder Hippie-Lebensweise. Nachhaltigkeit ist nicht verstaubt, sondern salonfähig und trendy. Nach und nach werden alle Lebensbereiche behandelt: Konsumverhalten, Fashion, Küche und Ernährung, Badezimmer und Kosmetik sowie Energie und Transport.



Shireen Stengel trägt an dem Abend ein Fair Fashion Outfit und zeigt allen, wie nachhaltige Mode aussehen kann.


Auch bezüglich der Badezimmer-Ausstattung wird es interessant: die TeilnehmerInnen können sich viele nachhaltige Produkte live vor Ort ansehen und Fragen dazu stellen.




Damit nicht nur über Nachhaltigkeit gesprochen wird, sondern das Gelernte auch in die Tat umgesetzt wird, haben die TeilnehmerInnen nach jedem Themenschwerpunkt die Zeit, sich ganz persönliche Ziele zu setzen. Formuliert werden die Ziele mit Hilfe der SMARTY-Methode. SMARTY steht dabei für specific (= Spezifisch), measurable (= Messbar), attractive (= Erstrebenswert), realistic (= Realistisch), time bound (= Zeitlich gebunden) und joy (= mit Freude).


Zusätzlich gibt es konkrete Tipps, wie man Gewohnheiten langfristig erfolgreich im Alltag integriert. In Begleitung mit einem Workbook, können alle Informationen und Tipps im Nachgang nachgelesen werden. Weitere Übungen begleiten den Prozess für mehr Nachhaltigkeit im Alltag.


Was natürlich nicht fehlen durfte – eine entsprechende kulinarische Verpflegung. Natürlich rein pflanzlich und damit gering an CO₂ Emissionen.


Zum Mitnehmen gab es für die TeilnehmerInnen auch eine Goodie-Station mit nachhaltigen Produkten, wie z. B. einem festen Haar-Shampoo oder einem Efeu-Blatt für die nächste Wäscheladung. „Die klassischen Goodie-Bags sind nämlich nicht nachhaltig.“, so Shireen Stengel. „Jede/r kann sich selbst aussuchen, was er gebrauchen kann. Das verhindert den ineffizienten Einsatz von Ressourcen und unnötige Abfälle.“


Der Fokus des Workshops liegt neben den Praxistipps auch auf dem Austausch mit Gleichgesinnten im realen Leben. Den ganzen Abend lang dürfen Fragen gestellt werden. Jede Frage ist erlaubt. Der Workshop lässt keinen Platz für Vorwürfe. Die Atmosphäre ist wohlwollend. Alle unterstützen sich gegenseitig, geben sich Tipps und tauschen ihre ganz persönlichen Erfahrungen aus. Es wird viel gelacht an dem Abend. Ob Nachhaltigkeit Spaß macht? „Ja, total! Wir durften im Workshop unseren Status-Quo sowie eigene Ziele erarbeiten – das hat mir viel Freude bereitet. Der Input von Shireen und der Austausch mit den Anderen hat mich total inspiriert. Es war fantastisch!“ Claudia Müller-Ostenried, Teilnehmerin Workshop und Gründerin von www.yogadelight.de.


Das Feedback der TeilnehmerInnen war durchweg positiv und die Mission von Shireen Stengel somit erfolgreich. „Der Workshop von Shireen hat uns gezeigt, wie jede/r von uns im Alltag einen kleinen Beitrag zum großen Ganzen leisten kann. Jeden Tag. Durch Austausch und Unterstützung geht zusammen mehr.“ Stefanie Misch, Teilnehmerin des Nachhaltigkeits-Workshops.


So wird es auch in Zukunft weitere Nachhaltigkeits-Workshops in München geben. Denn jede gute Tat und jeder kleine Schritt zählt.


Hast du Interesse an einem Workshop? Gerne komme ich auch in deine Stadt!

Ich freue mich auf deine Anfrage!


Viele liebe Grüße

Deine Shireen



15 Ansichten